Elisabeth Reiger   deine Herzensflüsterin

Gesundheit   Entspannung   Wohlbefinden

Lebensfreude      Selbstfindung

Meine Shiatsu-Techniken

Namikoshi-Shiatsu

das nach dem Begründer des heutigen Shiatsu benannt ist, wird nach fließenden Abläufen an Körpervorder- und -rückseite sowie Kopf mittels Daumendruckentlang der Meridiane praktiziert.

Vorderseitebaut auf, hilft zu regulieren, gut geeignet bei Erschöpfungszuständen, nach Krankheiten, bei Schwächezuständen, allgemein anregend, funktionelle Verdauungsbeschwerden, Müdigkeit, Abgespanntheit, funktionelle Herzbeschwerden

Rückseite:entspannend, bei Nackenschmerzen, Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Migräne, Stresssymptomen, Abgespanntheit, Reizbarkeit, wirkt beruhigend, Schlaflosigkeit, Nervosität

Kopf: extrem entspannend, müde Augen, Kopfschmerzen, geistige Überanstrengung, Nackenverspannungen, Schlaflosigkeit, Nervosität, Verspannungen im Gesichtsbereich

Jen Shen Do

eine aus der taoistischen Philosophie entwickelte Therapieform, erzielt durch Halten und Verbinden von Energie- punkten den Einklang von Körper, Psyche und Geist. Übersetzt bedeutet Jen Shen Do "Der Weg des geistigen Mitgefühls".

Es stellt eine Weiterentwicklung der Akupressur dar.

Es wurde Anfang der 30er bis in die frühen 60er Jahre dieses Jahrhunderts von Jiro Murai in Japan entwickelt.

Die Sitzung bewirkt eine tiefe Entspannung, klares Denken, wirkt bei zuviel Yin (Schwächezustände) oder zuviel Yang (Gereiztheit, Überdrehtheit).

Tantsu

die sanfte Form des Ausbalancierens von Energie, wird durch Halten einer Hand auf einen bestimmten Punkt praktiziert, während die andere entlang der Meridiane Druck ausübt. Tantsu stellt ebenfalls eine Weiterentwicklung von Shiatsu nach Namikoshi dar. Es wurde von Harold Dull entwickelt und ist die sanfteste Shiatsu Methode. Es werden sowohl Punktsequenzen entlang der Meridiane gedrückt, als auch einzelne Akupressurpunkte gehalten bzw. gedrückt.

Diese Sitzungen bieten besonders die Möglichkeit zu tiefer Entspannung, Streßabbau und totaler Erholung.

Tiefes Shiatsu

Tiefes Shiatsu ist eine Weiterentwicklung von Shiatsu nach Namikoshi. Es wurde nach den Bedürfnissen der westlichen Menschen entwickelt. Im Gegensatz zu Namikoshi wird hierbei die tiefe Muskulatur bearbeitet. 

Dadurch wird eine tiefgreifende Muskelentspannung und eine Harmonisierung im Meridiansystem bewirkt. 

Es werden bei dieser Methode neben den Daumen auch die Fäuste, Ellbogen, Knie und Fußsohlen eingesetzt. Zur Ergänzung werden auch meist Akupressurpunkte gedrückt.

Bei der ersten Sitzung führen wir ein Erstgespräch in dem alle Befindlichkeitsstörungen aufgezeigt werden sollen. Danach wähle ich die Techniken und spezielle Tsubos aus. 

Du darfst dich wohl fühlen!

Ich arbeite direkt am Körper, da ich zum Teil auch Massageöl verwende. Bitte zwei Leintücher oder Badetücher mitbringen, du wirst zugedeckt.

Wenn du dich wohler mit Gewand fühlst, sage mir das bitte, ich arbeite auch gerne mit dir, wenn du lockere, bequeme Baumwollkleidung und Söckchen trägst.

Du und deine Bedürfnisse stehen im Mittelpunkt!

0